Wanderung zum Purtschellerhaus

Das Purtschellerhaus ist eine bewirtschaftete Schutzh├╝tte des DAV auf dem Eckerfirstkamm, direkt an der Grenze zwischen Deutschland und ├ľsterreich. Diese interessante und historisch bedeutsame Wanderung f├╝hrt durch eine wundersch├Âne Berglandschaft und bietet spektakul├Ąre Ausblicke.

Diese Infos findest du hier

Tourbeschreibung

Die Wanderung beginnt an der Rossfeldstra├če, der h├Âchstgelegenen Panoramastra├če in Deutschland. Du kannst entweder von der Enzianh├╝tte oder vom Ahornkaser aus starten. Der Weg von der Enzianh├╝tte ist l├Ąnger und mit etwas mehr H├Âhenmetern verbunden, w├Ąhrend der Weg vom Ahornkaser k├╝rzer und weniger anspruchsvoll ist.

Vom Ahornkaser f├╝hrt der Weg steil hinunter zum Eckersattel, wo die beiden Zugangswege zum Purtschellerhaus beginnen: der Deutsche Weg und der Salzburgersteig, bzw. ├ľsterreichische Weg. F├╝r den Aufstieg empfehlen wir den Deutschen Weg, der dich ├╝ber lange Holzstufen und danach durch den Wald nach oben f├╝hrt. Die Treppen machen etwa ein Drittel des gesamten Aufstiegs aus.

F├╝r den R├╝ckweg empfehlen wir dir den Salzburgersteig bzw. den ├ľsterreichischen Weg. Dieser Weg ist etwas bequemer und bietet herrliche Ausblicke auf den Hohen G├Âll und das Salzburger Tal. Der Weg schl├Ąngelt sich ├╝ber Wiesen und Ger├Âll hinab, bis er sich wieder mit dem Weg zum Eckersattel verbindet.

L├Ąnge und Schwierigkeit der Wanderung

Die Wanderung ist kurz und relativ leicht. Der Aufstieg vom Ahornkaser dauert etwa 1 ┬╝ Stunden, die Gesamtwanderzeit inklusive Abstieg betr├Ągt etwa 2 ┬Ż Stunden. Der Weg von der Enzianh├╝tte ist etwa eine halbe Stunde l├Ąnger.

Tipp: Wenn du noch Kraft hast, solltest du definitiv den kurzen Aufstieg oberhalb des Purtschellerhauses wagen (ca. 20 Minuten). Nach nur wenigen zus├Ątzlichen H├Âhenmetern ├Âffnet sich ein spektakul├Ąrer Ausblick auf das gesamte Bergmassiv des Hohen G├Âll. Diese Perspektive bietet nicht nur atemberaubende Panoramen, sondern auch eine hervorragende Gelegenheit f├╝r beeindruckende Fotos. Der Weg geht dann weiter Richtung Kehlsteinhaus. Ab einem gewissen Punkt wird es recht abenteuerlich, da w├╝rden wir dir dann empfehlen umzudrehen. Aber glaubt uns: Du erkennt den Zeitpunkt ­čśë

Saisonbedingte Hinweise

Das Purtschellerhaus ist w├Ąhrend der Sommersaison von Mitte Mai bis Mitte Oktober je nach Witterung ge├Âffnet. Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Purtschellerhaus Website.

Historische Bedeutung des Purtschellerhauses

Das Purtschellerhaus wurde benannt nach dem Bergsteiger Ludwig Purtscheller und steht seit seiner Errichtung im Jahre 1899 symbolisch f├╝r die Verbindung zwischen Deutschland und ├ľsterreich. Seine Lage direkt auf der Grenze macht es zu einem historisch interessanten Ort. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs diente die H├╝tte zeitweise als Treffpunkt, da die Grenzen geschlossen waren, aber das Purtschellerhaus weiterhin Zugang von beiden Seiten erlaubte. Diese besondere Lage verlieh der H├╝tte w├Ąhrend des Kalten Krieges eine symbolische Bedeutung als Verbindungsst├Ątte in geteilten Zeiten.

Nach oben scrollen