Rossfeldstraße

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on email

Die Rossfeldpanoramastraße

Die Rossfeldstraße zählt auf jeden Fall zu einer der schönsten Panoramastraßen auf der Welt und misst zwischen den beiden Mautstellen rund 12 km. Vom Hotel Lampllehen aus erreicht ihr die Rossfeldstraße über Unterau und Oberau in etwa 15 Minuten. Von Berchtesgaden kommend über den Obersalzberg. Trotz Ihrer Höhe ist die Straße das ganze Jahr über befahrbar. Sie schlängelt sich kurvenreich mit bis zu 13% Steigung auf 1540 Meter nach oben. Skifahrer finden auf dem Rossfeld ein relativ schneesicheres, leichtes Skigebiet vor. Einkehren kann man in den vielen Gaststätten entlang der Route. Der Ofnerboden, etwa 2km von der Mautstelle Süd erreichbar ist übrigens auch der Ausgangspunkt für eine schöne Wanderung auf das Kehlsteinhaus.

Du solltest dich nicht dazu verleiten lassen die Rossfeldstraße einfach nur abzufahren, obwohl sie dir schon während der Fahrt, vor allem dank der vielen Kurven und Kehren, einige tolle und ständig wechselnde Ausblicke bietet.

An den schönsten Aussichtspunkten sind ausreichend Parkplätze vorhanden und wir empfehlen dir auf jeden Fall diese auch zu nutzen. Wenn du vom Parkplatz aus noch ein bisschen höher steigst, zum Beispiel zum Hennenköpfl, eröffnet sich dir ein unvergesslicher Weitblick über die Berchtesgadener und Salzburger Alpen. Im Süden kannst du das eindrucksvolle Massiv des Hohen Göll und das Kehlsteinhaus sehen. Im Westen ist die Reiter Alpe zu sehen und im Nordwesten der langgezogene Untersberg. Im Norden seht ihr dann noch das Salzburger Tal und im Hintergrund, bei schönem Wetter sogar den Dachstein und das Tennengebirge.

Ein Geheimtipp ist die Rossfeldstraße nicht mehr aber ein MUSS in einem Urlaub in Berchtesgaden ist sie definitiv! Man kann eben ganz entspannt, mit dem eigenen Auto hochfahren und auf bequeme Art, ohne Steigen und Klettern einen fantastischen Aus- und Rundblick hoch über Berchtesgaden genießen. Woanders wären dafür lange Bergtouren oder auch teure Seilbahnfahrten notwendig. Selbst in der Hochsaison ist die Rossfeldstraße allerdings nicht „überlaufen“ und man findet hier und dort ein ruhiges Plätzchen.

Wanderung zum Purtschellerhaus

Empfehlen können wir auch die Wanderung zum Purtschellerhaus. Es ist eine Berghütte des DAV und liegt direkt an der österreichischen Grenze. Der westliche Teil liegt in Deutschland und der östliche in Österreich.

Die abwechslungsreiche Wanderung auf das Purtschellerhaus dauert, vom Ahornkaser, etwa 1 ¼ Stunden und führt dich erst über einen Sandweg, dann über Treppen und schließlich über einen Waldweg zur Hütte. Dort kannst du auf der schönen Terrasse einkehren und das beeindruckende Panorama genießen.

Das Purtschellerhaus ist in der Sommersaison von ca. Mitte Mai bis Mitte Oktober durchgehend bewirtschaftet – wetterbedingte Änderungen sind aber möglich.

Mehr Infos findest du unter https://www.purtschellerhaus.de/

Willst du es teilen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on email